Herzlich Willkommen


Liebe Besucher !
Euch und allen anderen, die nicht in meiner kleinen Buchbinderwerkstatt vorbeischauen können, habe ich dieses Blog gewidmet.
Ihr findet darin Aktuelles aus meiner Buchbinderei, Momentaufnahmen derzeitiger Restaurierungsarbeiten und was mir sonst noch so alltägliches im Kopf herumschwirrt.

Meine Kursangebote findet Ihr hier: Bubi-Kurse
Viel Spaß beim Stöbern!

Freitag, 1. Juli 2011

Fertig..

.. sind nun "Brüderlein und Schwesterlein":


Das neue Titelschild habe ich übrigens diesmal nicht selbst geschrieben! Mein Kalligraph in diesem Fall hieß HP Laser Jet (und Fräulein Corel vom Photoalbum hat auch den Namen retuschiert)-  das muß ich jetzt dazusagen, denn ich hatte gestern in meiner Werkstatt einen Fall missglückter Scheinkalligrafie in einem 300,- € Buch. Büttenpapier kann man nicht gut plottern! Da konnte selbst ich nur noch zwei Ratschläge erteilen. Bestimmt erfahre ich einmal so nebenbei wie diese Geschichte ausging.

Kommentare:

  1. Hallo liebe C. :)
    Ich finde es unglaublich spannend und so vielseitig, etwas von deiner Arbeit kennenzulernen. Ich bin fasziniert was du alles so wieder heile kriegst!

    Dein Päckchen ist heute angekommen und ich bin ganz verliebt in dieses schöne filigrane (?) Papier. Bevor ich es verarbeite wird es von mir schön gestreichelt.
    Vielen vielen Dank dafür!

    Wünsche dir ein schönes Wende!
    LG Brooke

    AntwortenLöschen
  2. Ah, das ist natürlich ein feines Ergebnis, dem man die viele mühevolle Arbeit gar nicht mehr ansieht. Die erschließt sich halt Kennern.
    Das mit der „Scheinkalligrafie” ist ärgerlich und bestätigt den alten Gemeinplatz vom Schuster und seinen Leisten. Da ist mir ist eine saubere elektronische Lösung lieber als laienhaftes Geschummere.
    BTW: Es gibt im Grafik-Bedarf (spanisches) Büttenpapier speziell für Laserdrucker, danach musst du explizid fragen, und (!) nach dem Preis, natürlich. :D

    AntwortenLöschen