Herzlich Willkommen


Liebe Besucher !
Euch und allen anderen, die nicht in meiner kleinen Buchbinderwerkstatt vorbeischauen können, habe ich dieses Blog gewidmet.
Ihr findet darin Aktuelles aus meiner Buchbinderei, Momentaufnahmen derzeitiger Restaurierungsarbeiten und was mir sonst noch so alltägliches im Kopf herumschwirrt.

Meine Kursangebote findet Ihr hier: Bubi-Kurse
Viel Spaß beim Stöbern!

Montag, 16. April 2012

seelig....

 ... bin ich mit meiner neuersten Anschaffung:

 eine sehr alte Papierbohrmaschine die viel besser ist als ihre modernen Nachfolger.
Bislang mußte ich die Löcher z.B. für  geschraubte Fotoalben mit der Handbohrmaschine bohren, was soviel heißt wie nach jedem Loch durch den Buchblock den Papierbohrer erst auskühlen lassen, dann aus der Maschine nehmen, ausleeren und wieder einbauen, nächstes Loch bohren....
Immer darauf bedacht sein, daß sich der Buchblock während der ganzen Prozedur nicht verschiebt  - was ohne Anlagefläche bislang reinste Glückssache war.

Und so warte ich nur noch auf die, angeblich heute schon eintreffenden, neu bestellten Unmengen an Fotokartons um mich auf den nächsten Großauftrag an Kommunions-, Firmungs-, Konfirmations- und Hochzeitsalben bis Ende des Monats zu stürzen. 
Ich warte!!!!
 ..... und verpasse derweil Herrn Stinker genügend Rückenhalt, Frau Schlankundschnell ein glättendes "Bad mit Creme" inkl."Kleister&Papierpflege" und den nächsten 10 Briefbutlern ein schickes Gewand.
*hexhex* 

Kommentare:

  1. Da spricht eben die Fachfrau. Gratuliere zur Neuanschaffung. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die Maschine eine große Erleichterung ist.
    Na dann, frohes Schaffen.
    Liebe Grüße von Craftland

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ähm, war ich da jetzt wieder zusehr Fachidiot und keiner weiß was ich meine?? Ich stell später mal die ein paar Fotoalben rein, dann kann man sich ein Bild machen*g*

      Löschen
  2. Wow, ein neues (altes) Werkstattmitglied! Wie schön! Na, bis zum "Tag der offenen Tür" wird sie sich schon etwas eingewöhnt haben bei Dir, oder?
    LG Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ha, bis dahin sind die ersten Bohrer bereits durchgeglüht! ;-)

      Löschen