Herzlich Willkommen


Liebe Besucher !
Euch und allen anderen, die nicht in meiner kleinen Buchbinderwerkstatt vorbeischauen können, habe ich dieses Blog gewidmet.
Ihr findet darin Aktuelles aus meiner Buchbinderei, Momentaufnahmen derzeitiger Restaurierungsarbeiten und was mir sonst noch so alltägliches im Kopf herumschwirrt.

Meine Kursangebote findet Ihr hier: Bubi-Kurse
Viel Spaß beim Stöbern!

Donnerstag, 16. August 2012

geschlossene Türen...

... hat meine Werkstatt immer noch, denn es gibt diese Woche vermehrte Familienaktionen.
Angesagt war neulich z.B. " Dürer". Ihr wißt schon, die große Ausstellung im Germanischen in Nürnberg. Brav dem Geheimtipp eines Stammtischbruders meines Mannes folgend standen wir um 9:30 vor der Eingangstüre ..... und waren 15 min später schon in der Ausstellung. Das alles ohne Kartenvorreservierung und "Beziehungswirtschaft"!
Anschließend noch ein kleiner Stadtbummel und dann waren wir am Nachmittag wieder zuhause.
Gestern: Landesgartenschau Bamberg.
Schnell drin - schnell durch.
Wer's noch nicht gesehen hat, dem sei gesagt: unbedingt muß man da nicht hin. Schon erst recht nicht im August bei brütender Hitze und wolkenlosem Himmel.
Mag sein, daß diese Schau , die seit Mitte April geöffnet ist inzwischen ziemlich an Blühkraft verloren hat (diese Kraft hängt ja rein botanisch gesehen im August immer etwas) aber etwas mehr als Lavendel, Sonnenbraut, Zinien und Astern sollte noch blühen.
Gut, ich habe keinen Garten und bin auch nicht so mit Fachwissen gefüllt wie all die Gärtnereien die sich da rege an der Gartenschau beteiligt haben. Auch habe ich nicht die fachliche Kompetenz die man braucht um so eine Schau zu planen und organisieren. Trotzdem bin ich der Ansicht: diese Landesgartenschau wäre noch sehr ausbaufähig gewesen! Schade.
Das schönste Motiv fand ich in einem der paar alten Schrebergärten die dort noch stehen:

In einer Hängematte ausruhend haben mein Mann und ich über den sog." historischen Garten" sinniert:
..... historisch waren die Bäume, weil schon einige Jahrzehnte alt, und wahrscheinlich der Brunnen.
Die 5 Gärtnereien mit ihrer "einheitlichen Blumengestaltung" können nicht historisch gewesen sein.

Aber ich will nicht ungerecht sein. Blühendes habe ich als Solitärpflanzen für Euch zusammengestellt. So recht hat die Motivklingel halt einfach nicht läuten wollen:
Ganz zum Schluß, bevor wir die P&R Busstation erreichten, habe ich dann doch noch etwas entdeckt:


Diese Graffiti hat mir gut gefallen, da hat's auch geklingelt....... war aber außerhalb des Gartenschaugeländes.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen