Herzlich Willkommen


Liebe Besucher !
Euch und allen anderen, die nicht in meiner kleinen Buchbinderwerkstatt vorbeischauen können, habe ich dieses Blog gewidmet.
Ihr findet darin Aktuelles aus meiner Buchbinderei, Momentaufnahmen derzeitiger Restaurierungsarbeiten und was mir sonst noch so alltägliches im Kopf herumschwirrt.

Meine Kursangebote findet Ihr hier: Bubi-Kurse
Viel Spaß beim Stöbern!

Samstag, 10. November 2012

Jahreszeitenwechsel...

........ sind für mich immer wieder verbunden mit dem Problem die entstehende Mehrarbeit mit Haushalt, Werkstatt und Familie zu verbinden.

Aktuell: 
Sommerbepflanzung entsorgen, Zimmerpflanzen verstauen und herbst- winterliches herräumen. Dabei werden auch gleich die Fensterbänke geputzt, die Terrassentröge geschnitten und winterfest gemacht, der Hinterhof, der als Zwischenlager für  Verwelktes dient, aufgeräumt und gekehrt. Rund ums Haus soll es dann natürlich auch sonntäglich sauber ausschaun.

Ein Tag im Freien, der mir vorher Kopfzerbrechen (wie,wohin und wann) bereitet und nachher regelmäßig 2-3 Tage Rückenschmerzen beschert. 
Trotz heiß baden und Rotlicht. 

  Zum Glück habe ich da Familie, die gerne und gleich einspringt, wenn ich nur laut genug schreie. Trotzdem bleibt jedes Jahr die Frage wohin mit all den Zimmerpflanzen die bis jetzt im Freien waren? Wo überwintere ich was am Besten und soll ich die wuchernden Kletterrosen  jetzt schon schneiden, oder erst im Frühjahr?
 Insgeheim bin ich schon froh, daß ich keinen Garten habe ....... aber es ist alles nur ein Sache der Organisation, sagt man.


Kommentare:

  1. da ist natürlich guter Rat teuer.
    Denk einfach dran, dass du schließlich auch viel Freude dran hattest. Und klar - freilich hilft dir die Familie, allen voran der Ehegatte, gerne. Die können es nur nicht so zeigen.
    Ciao aus O
    W

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *g* gut formuliert! Aber ich darf mich im Grunde ja nicht beschweren.. sie helfen mir schon :-).
      LG Papierfrau

      Löschen