Herzlich Willkommen


Liebe Besucher !
Euch und allen anderen, die nicht in meiner kleinen Buchbinderwerkstatt vorbeischauen können, habe ich dieses Blog gewidmet.
Ihr findet darin Aktuelles aus meiner Buchbinderei, Momentaufnahmen derzeitiger Restaurierungsarbeiten und was mir sonst noch so alltägliches im Kopf herumschwirrt.

Meine Kursangebote findet Ihr hier: Bubi-Kurse
Viel Spaß beim Stöbern!

Mittwoch, 10. Juli 2013

Schlagartig vorbei...

.... war es heute früh um 3 Uhr mit der beschaulichen Ruhe im Haus.Ungewöhnliche Laute haben mich aus dem Tiefschlaf geholt.
Kennt ihr das Geräusch, wenn Wassertropfen in großer Menge durch Fachwerkfehlböden rauschen anschließend auf Holztreppen, Werkstattregale und Steinböden fallen um 3 Stockwerke tiefer im Keller zu platschen??




Die Hälfte unseres Hauses trieft nun und ist somit vor Brandgefahr geschützt, denn die Holzbalken aus dem Jahr 1535 in der Wand und im Boden sind so nass, daß sie jede Flamme ersticken. Hat also auch was Gutes, dieser Wasserschaden und mein Werkstattregal wollte ich eh schon längst mal ausmisten.
 Nun ist der Boden geöffnet und der Balken darunter kann austrocknen ......... oder muß ausgewechselt werden.
Zum Glück ist uns das momentane Wetter hold und so können wir vielleicht auf einen Bautrockner verzichten. Mal sehen. 
Tochter meinte beim Frühstück: "Siehst, wir brauchen keinen Dauerregen und keine Flut, wir können das auch bei Sonnenschein." 
(Sarkasmus pur -  eindeutig meine Gene)
Schuld an diesem Wasserfall war übrigends der Warmwasser Zuleitungsschlauch am obersten Waschbecken- porös, obwohl erst ca. 1 Jahr alt.

Kommentare:

  1. Ach je, das ist kein gutes Aufwachen...

    Wir hoffen sehr, das es bald wieder gut wird!! Echt Übel...

    Ganz herzlich Grüße!
    anja und die sterne

    AntwortenLöschen
  2. Du Ärmste! Aber vielleicht hält sich der Schaden ja wirklich in Grenzen.
    Du wohnst in einem tollen Haus! Gruß aus Berlin, Andreas

    AntwortenLöschen
  3. heieiei.... nee, hömma, da möchte ich doch gerade wirklich nicht mit dir tauschen... aber wenn das häusle wieder trocken ist, dann hätte ich gegen dein fachwerkhäuschen nix einzuwenden... :)
    liebe grüße,
    sandra

    AntwortenLöschen
  4. Ach, du meine Güte! Und das in einem so tollen historischen Fachwerkhaus! Da bleibt einem wohl erst mal nur Sarkasmus! Ich wünsche euch, dass der Schaden wirklich in Grenzen bleibt!
    LG Calendula

    AntwortenLöschen