Herzlich Willkommen


Liebe Besucher !
Euch und allen anderen, die nicht in meiner kleinen Buchbinderwerkstatt vorbeischauen können, habe ich dieses Blog gewidmet.
Ihr findet darin Aktuelles aus meiner Buchbinderei, Momentaufnahmen derzeitiger Restaurierungsarbeiten und was mir sonst noch so alltägliches im Kopf herumschwirrt.

Meine Kursangebote findet Ihr hier: Bubi-Kurse
Viel Spaß beim Stöbern!

Sonntag, 11. August 2013

Schachtelkurs I

 Ich nummerier das mal vorsichtshalber durch, denn der Begeisterung in den Augen der Kursteilnehmerinnen nach zu schließen war das nicht der letzte Nachmittag, an dem wir uns getroffen haben um dem "Ordnungswahn"  neue Möglichkeiten  zu bieten :-).
 Trotz brütender Hitze haben sich die Damen ganz tapfer mit Buntpapier, Pappe und Leim herumgeschlagen um sich ein schönes Schächtelchen zu bauen.

Und während frau da konzentriert arbeitete, häufte sich so ganz nebenbei das Chaos auf den Tischen:
 bis, besonders gegen Ende  der Aktion, gruselige, vielbeinige Monster erschienen :
Die hatten aber einen Grund, denn seht selbst was aus der Aktion Tolles entstanden ist:
Natürlich darf zu Hause das Erlernte nicht vergessen werden und so hat sich noch jede Bastelfrau  zugeschnitte Pappen und Papier für ein zweites Schächtelchen mit nach Hause nehmen dürfen.... zum Üben und Vertiefen :-).

Dieses edle Teil entstand zusätzlich und es ist nur der Anfang:
 
hier wurde nämlich schon eifrig weiterkonstruiert :-)
Mal sehen was daraus noch wird.
~~~~
Wer jetzt Lust auf "Schachteln" bekommt, aber keine Möglichkeit hat an Kursen teilzunehmen, dem sei die Seite *Designer Schachteln* empfohlen. Dort gibt es etliche Papp-Zuschnitte, 100erlei Überzugspapiere, sortiert dazu -  und das finde ich genial - passende einfarbige Papiere für innen und Leinenstoffe, sowie Leim und was man sonst noch braucht um sich eine Schachtel selbst zusammenzubauen.
Und natürlich alles mit Anleitung!
~~~~~~
Ich selbst widme mich nun wieder den "Restaurierungen aller Art". Der Wasserschaden ist inzwischen fast getrocknet. Jetzt gilt es abgelöste Tapeten - welche streng genommen keine sind, sondern Japanpapiere - wieder festzukleben, neue Wandfarben auszusuchen u.s.w. 
Ich bin gut beschäftigt.

Kommentare:

  1. Haaa,das Chaos kenn ich,da kann man noch so sehr aufräumen zwischendurch,die Kursteilnehmerinnen scharen immer alles dicht um sich rum,ob es klebt oder nicht...Du lässt wohl auch immer GLEICH große Schachteln machen ,sonst bräuchte man ja 5 Pappscheren bei 5 Teilnehmerinnen!!Die Ergebnisse sehen edel aus!Und mit so schönem Griff!LGKatja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich schneide die Pappe für Schachteln vor, denn sonst kämen wir zeitlich nicht hin. Mit Lineal und Cutter die Pappen schneiden zu lassen wäre ja direkte Folter!
      Die Griffe sind aus großen Polarisperlen und vernietet.

      Löschen
  2. ich gratuliere dir und allen Teilnehmern zu den schönen Schachtel-Ergebnissen!
    Die Werke sind alle wunderschön geworden.

    Und dein Wasserschaden ist auch bald nicht mehr zu sehen ... ich höre richtig dein Aufschnaufen :-)

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu sehen nicht mehr, aber ich rieche ihn noch (als einzige im Haus) und bin mir desswegen nicht sicher, ob das alles schon trocken ist.

      Löschen
  3. Das rege Arbeiten im Kurs hat ganz tolle Ergebnisse hervorgebracht! Gemeinsames Arbeiten macht immer viel Freude.
    Ich wünsche Dir eine sommerliche Woche!
    Herzlichst
    Margrith

    AntwortenLöschen
  4. ooooooooooooh ja, SO muss kreativität aussehen. genau SO :)
    liebe grüße,
    sandra

    AntwortenLöschen