Herzlich Willkommen


Liebe Besucher !
Euch und allen anderen, die nicht in meiner kleinen Buchbinderwerkstatt vorbeischauen können, habe ich dieses Blog gewidmet.
Ihr findet darin Aktuelles aus meiner Buchbinderei, Momentaufnahmen derzeitiger Restaurierungsarbeiten und was mir sonst noch so alltägliches im Kopf herumschwirrt.

Meine Kursangebote findet Ihr hier: Bubi-Kurse
Viel Spaß beim Stöbern!

Mittwoch, 30. September 2015

Ringbücher ...

... mit Spiralbindung hasse ich. Immer wieder kommen verzweifelte Kunden  um mir ihr, oft wunderschön selbstgestaltetes Ringbuch zum Reparieren zu bringen. Dabei tauchen überwiegend drei Arten von vorprogrammierten Problemen auf.
Problem 1: die Spirale ist im Durchmesser zu klein für den dicken Stapel an Seiten der sich darin befindet.
Folglich:
Problem 2: die Seiten werden beim Umblättern unabsichtlich herausgerissen.
Problem 3: die Seitenzahl ist zu gering und man möchte noch ein paar Blätter dazu haben. (Umgekehrt wäre es einfacher ! :-)).

Lösung für Problem 1 und 2:
Ich nehme mein Eimerchen mit Geduldsfäden, zerlege das Ringbuch, verkürze jede Seite um die Breite der Lochreihen, hefte einzelne Lagen mit Ausgleich in entsprechender Zahl:
 klebe jede Seite aus dem Ringbuch einzeln wieder ein, neuer Einband drumrum und.........
... fertig!
Problem 3 darf der Hersteller selbst lösen, denn ich weigere mich! Obwohl, den einen oder anderen Vorschlag hätte ich insgeheim schon.

Kommentare:

  1. Und da es ein eigenes geliebtes Bastelwerk des Kunde ist,zahlt der 3 Arbeitsstunden...Da sagt man immer wieder,ach ,wären Sie doch gleich zur Buchbinder/in gegangen!LGKatja

    AntwortenLöschen
  2. also so ein Eimerchen Geduldfäden hätte ich auch gerne :-)
    Und dein Können bewundere ich immer wieder.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen