Herzlich Willkommen


Liebe Besucher !
Euch und allen anderen, die nicht in meiner kleinen Buchbinderwerkstatt vorbeischauen können, habe ich dieses Blog gewidmet.
Ihr findet darin Aktuelles aus meiner Buchbinderei, Momentaufnahmen derzeitiger Restaurierungsarbeiten und was mir sonst noch so alltägliches im Kopf herumschwirrt.

Meine Kursangebote findet Ihr hier: Bubi-Kurse
Viel Spaß beim Stöbern!

Sonntag, 10. September 2017

Die Stille.....

... auf meinem Blog ist einem Angler- Kurzurlaub geschuldet, den sich mein Mann gegönnt hat. Da es dabei wieder in den Bay. Wald ging ( wohin sonst!) waren Nr. 3 und ich natürlich mit dabei. 
Ich hatte den Auftrag " Wiedererkennbares"  zu fotografieren um meine Mutter mit neuen Fotokarten für ihre Briefpost zu versorgen.


Hier ein paar Eindrücke von den kleinen Spaziergängen  - Wanderung kann man nicht sagen, da meine Achillessehnen das noch nicht zulassen - die wir zwei Frauen unternommen haben.
Wie fast jedes Jahr hab ich mir auch diesmal wieder den Verfall der alten Dreschmaschine im Wald  festgehalten:
Neu in diesem "Wald-Sortiment" ist nun auch ein nicht ganz so alter Heuwender:
 Und in dem Buch: "Der magische Haushalt" von Monnica Hackl steht sinngemäß:
Orte an denen altes Unbrauchbares abgelegt wird (anstatt es ordentlich zu entsorgen) werden "geopathische Störzonen" genannt. Nach dem Gesetz der Resonanz kommt da auch immer mehr hinzu. Oft finden sich dort Wasseradern oder Verwerfungen unter der Erde.

Kommentare:

  1. der Einsatz deiner Achillessehnen hat sich gelohnt. Die Bilder sind sehr schön geworden :-)

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ja, es hat sich gelohnt und leider auch gerächt. Aber inzwischen weiß ich damit umzugehen. Alles wird gut.

      Löschen