Herzlich Willkommen


Liebe Besucher !
Euch und allen anderen, die nicht in meiner kleinen Buchbinderwerkstatt vorbeischauen können, habe ich dieses Blog gewidmet.
Ihr findet darin Aktuelles aus meiner Buchbinderei, Momentaufnahmen derzeitiger Restaurierungsarbeiten und was mir sonst noch so alltägliches im Kopf herumschwirrt.

Meine Kursangebote findet Ihr hier: Bubi-Kurse
Viel Spaß beim Stöbern!

Donnerstag, 21. März 2019

Der hohe Baum...



... liegt jetzt ganz flach:
Acht Stunden harte Männer-Arbeit hat es gebraucht:
Nun stellt sich mir die Frage.... was machen mit dem dicken Stamm? 
70 cm Durchmesser und knapp 4 m Länge wollen verarbeitet werden.
Hänge schon seit 2 Tagen am Telefon und im Internet auf der Suche nach einem Baumverarbeiter, denn für Brennholz ist er mir zu schade.

Kommentare:

  1. Oh, das glaube ich dir, dass das ein Stück Arbeit war!
    Hast du auch schon mal die Schreinereien/Tischlereien in der Gegend angerufen? Manchmal suchen die auch so toll gemasertes Holz.

    AntwortenLöschen
  2. Ja, habe ich.. aber da besteht kein Interesse. Von einem Möbelschreiner, der aber ca. 1h Autofahrt weit weg ist habe ich noch keine Antwort. Ich warte noch ein paar Tage und dann versuche ich es mit Sägewerken. Drechsler, für die das Holz ideal wäre gibt es dort in der Gegend keine mehr.

    AntwortenLöschen
  3. Papierfabrik in der Nähe? Bei uns haben die immer 2m-Abschnitte gekauft.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Papierfabrik ist etliche Autostunden weit entfernt.Die Alternative wäre Brennholz draus machen. Für beides ist mir aber Ahorn irgenwie zu schade.

      Löschen
  4. Das sieht wirklich nach schwerer Arbeit aus. Ich hoffe ihr findet jetzt noch einen Baumverarbeiter.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen